Reisen zur Expo 2017 Astana nach Kasachstan

Reisen zur Expo 2017 Astana nach Kasachstan

Die Weltausstellung Expo 2017 findet vom 10. Juni bis 10. September 2017 in der kasachischen Hauptstadt Astana statt. Unter dem Motto “Energie der Zukunft” (Future Energy) werden 3 Monaten lang Maßnahmen für weltweite Nachhaltigkeit auf der Expo präsentiert und diskutiert. Dabei werden die ausreichende und gesicherte Versorgung mit Energie in Entwicklungsländern sowie der Übergang von fossilen zu erneuerbaren Energien thematisiert. Der nachhaltige Umgang mit begrenzten Ressourcen gilt als die größte Herausforderung, der die Menschheit heute gegenübersteht.

Das 113 ha große Expo-Gelände liegt im südöstlichen Teil des neuen Regierungsviertels in Astana und wird unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten konzipiert. Auf dem Expo-Geländer befinden sich neben dem Kasachischen Pavillon, dem Herzstück des Geländers mit einer 100 m hohen kugelförmigen, verglasten Stahlkonstruktion weitere Pavillons in Themenbereichen wie “Welt der Energie“, “Energie für die Zukunft“, “Energie für alle” und “meine Zukunftsenergie”. Über 100 Länder und internationale Organisationen werden an der Expo 2017 teilnehmen. Es werden 5 Millionen Besucher zur Expo 2017 in Astana erwartet.

Deutschland, Österreich und die Schweiz sind jeweils mit einem eigenen Pavillon auf der Expo 2017 vertreten. Der Deutsche Pavillon wird im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) von der Hamburg Messe und Congress GmbH (HMC) organisiert. Die HMC ist nach Expo 2008 in Saragossa, Spanien, und Expo 2012 in Yeosu, Südkorea, bereits zum dritten Mal vom BMWi mit der Durchführung einer deutschen Expo-Beteiligung betraut worden.
 

 

Reisen zur Expo 2017 Astana

Zur Expo 2017 Astana nach Kasachstan bieten wir als erfahrender Asienspezialist umfangreiche Reisepakete und Rundreisen an. Unsere Angebote finden Sie weiter unten am Ende dieses Artikels. Bereits für Expo 2010 in Shanghai und Expo 2012 in Yeosu haben wir zahlreiche Expo-Reisen nach China und Südkorea erfolgreich organisiert.

Im Rahmen der Sonderreisen zur Expo 2017 bieten wir unseren Gästen einen Vollservice rund um Reisen nach Astana bzw. nach Kasachstan an, von Flugtickets, Hotelübernachtungen, Transfers vom und zum Flughafen und Expo-Geländer über Expo-Eintrittskarten bis zu Stadtbesichtigungen, Ausflügen und Rundreisen. Alles aus einer Hand von Ihrem Asienspezialisten.

Den Besuch zur Expo 2017 können Sie einfach mit der Besichtigung der Hauptstädte Astana und Almaty sowie ihrer Umgebungen kombinieren. Und wenn Sie etwas mehr Zeit haben, sollten Sie sich eine Rundreise nach Zhetysu und Südkasachstan nicht entgehen lassen.
 

Kasachstans neue Hauptstadt Astana und ihre Umgebung

Astana ist die neue Hauptstadt Kasachstans seit 1997 und der Austragungsort der Weltausstellung Expo 2017. Innerhalb von knappen 10 Jahren ist eine kleine Provinzstadt zu einer hochmoderne Hauptstadt des neuen unabhängigen Kasachstans geworden, wo sich die Möglichkeiten der modernen Architekturkunst entfalteten. Neben zahlreiche Sehenswürdigkeiten in Astana können auch Nationalparks und Naturschutzgebiete in der Umgebung besichtigt werden.
 

Der Burabai-Nationalpark

Der Burabai-Nationalpark liegt 130 km nördlich von Astana entfernt und erstreckt sich in einer malerischen Berglandschaft, die reich an Felsgebilden, klaren Seen und Fichtenwäldern ist. Dieser beliebte Kurort wird auch „Perle Kasachstans“ oder „Kasachische Schweiz“ genannt.
 

Das Korgalzhyn Naturreservat

Das Korgalzhyn Naturreservat liegt 130 km südwestlich von Astana entfernt und ist eine UNESCO-Welterbstätte mit einer großen Vielfalt an Flora und Fauna. Hier können Sie die nördlichste Brutpopulation von rosa Flamingos, Pelikanen und anderen Vögeln beobachten.
 

Kasachstans alte Hauptstadt Almaty und ihre Umgebung

Almaty ist die historische Hauptstadt Kasachstans bis 1997 und bleibt noch immer als das kulturelle, wissenschaftliche und wirtschaftliche Zentrum des Landes. Im Vorland von Trans-Ili Alatau, des nördlichsten Gebirgsgrates Tienshan und in den Tälern der Flüsse Bolshaia und Malaia verteilen sich in Almaty zahlreiche attraktive Sehenswürdigkeiten und kulturhistorische Denkmäler. Als beliebte Ausflugsziele von Almaty aus gelten der Altyn-Emel-Nationalpark, die Kolsai-Seen und der Scharyn Canyon.
 

Der Altyn-Emel-Nationalpark

Der Altyn-Emel ist der größte Nationalpark Kasachstans und liegt 150 km von Almaty und südlich der Grat Jungar Tau. Im 520.000 Hektar großen Naturschutzgebiet können die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt erhalten werden. Zu beliebten Sehenswürdigkeiten im Altyn-Emel-Mationalpark gehören zudem die Singenden Dünen.
 

Die Kolsai-Seen

Die Kolsai-Seen sind eine Kaskade von drei Bergseen jeweils 1000, 2250 und 2700 Meter hoch über dem Meeresspiegel und entstanden durch einen großen Erdrutsch aus Kalkstein. Sie liegen 129 km südöstlich von der Stadt Almaty und ist ein beliebtes Reiseziel für Besichtigung, Wanderung und Entspannung in einer malerischen Naturlandschaft.
 

Der Charyn Canyon

Der Charyn Canyon befindet sich auf den Ausläufer des Tienshan-Gebirges und rund 195 km östlich von Almaty an der Grenze zu China. Er erstreckt sich auf 154 km entlang dem Tal von Fluss Charyn. Der Charyn Canyon erinnert sich an den Grand Canyon von Colorado in Nordamerika.


Zhetysu und Südkasachstan
 

Zhetysu und das Siebenstromland

Zhetysu, Semiretschije oder auch Siebenstromland genannt, ist die fruchtbaren Ebene und die am dichtesten besiedelte Region in Kasachstan, wo sieben Hauptflüsse Ili, Karatal, Bien, Aqsu, Lepsi, Baskan und Sarkand von den Hängen des Zhongar Alatau und des Tienshan-Gebirges herabkommen und durchfließen. Neben Bergen, Seen und Flüssen bewundern Touristen im Siebenstromland auch riesige Wüsten, Halbwüsten und Steppengebiete.
 

Südkasachstan und Seidenstraße

Südkasachstan ist nicht nur reich an schönen Landschaften, hat aber auch zahlreiche kulturhistorische und architektonische Schätze zu bieten. Durch dieses segensreiche Land verlief eine große Strecke der antiken Seidenstraße. Überreste der Karawanserei entlang dieser alten Handelsroute sind noch in der Steppe und in Wüstenoasen in Turkistan, bei Taraz, in Sairam, Otrar und Sauran zu finden. Touristen bewundern in Südkasachstan die mittelalterliche Baukunst wie z.B. die Mausoleen von Aischa-Bibi und Hodscha Ahmad Yasawi sowie reiche Pflanzen- und Tierarten im Naturreservat Aksu-Jabagly.
 

Expo 2017 Astana Reisepaket (3 Tage / 2 Nächte)
3 Tage, ab € 650,- p.P.

Expo 2017 Astana Reisepaket (3 Tage / 2 Nächte)

Privatreise zur Expo 2017 mit Stadtbesichtigung in Astana und Ausflug zum Burabai-See
Weiterlesen
Expo 2017 Astana Reisepaket (5 Tage / 4 Nächte)
5 Tage, ab € 539,- p.P.

Expo 2017 Astana Reisepaket (5 Tage / 4 Nächte)

Privatreise zur Expo 2017 mit Stadtbesichtigung in Astana und Ausflug zum Burabai Nationalpark
Weiterlesen
Expo 2017, Astana und Almaty
5 Tage, ab € 559,- p.P.

Expo 2017, Astana und Almaty

Privatreise zur Expo 2017 nach Astana und Almaty
Weiterlesen
Expo 2017, Kasachstans Hauptstädte und Nationalparks
7 Tage, ab € 759,- p.P.

Expo 2017, Kasachstans Hauptstädte und Nationalparks

Privatreise zur Expo 2017 nach Kasachstan mit Besuch seiner Hauptstädte und Nationalparks.
Weiterlesen
Expo 2017 und Kasachstan Kompakt
9 Tage, ab € 909,- p.P.

Expo 2017 und Kasachstan Kompakt

Privatreise zur Expo 2017 nach Astana mit anschließender Rundreise durch Kasachstan
Weiterlesen
Expo 2017 und Kasachstan Klassik
14 Tage, ab € 1529,- p.P.

Expo 2017 und Kasachstan Klassik

Privatreise zur Expo 2017 nach Astana mit anschließender Rundreise durch Kasachstan
Weiterlesen
Gruppenreise zur Expo 2017 nach Astana und Almaty
8 Tage, ab € 729,- p.P.

Gruppenreise zur Expo 2017 nach Astana und Almaty

Gruppenreise zur Expo 2017 nach Astana und Almaty
Weiterlesen
Gruppenreise zur Expo 2017 nach Kasachstan
9 Tage, ab € 1019,- p.P.

Gruppenreise zur Expo 2017 nach Kasachstan

Gruppenreise zur Expo 2017 nach Astana mit anschließender Rundreise durch Kasachstan
Weiterlesen
counter